Frühling in Finnland: Reisetipps für Naturfreunde

Finnland liegt am nördlichsten Ende Europas und grenzt an Norwegen, Schweden, Russland und die Ostsee. Das Klima ist für diesen Breitengrad relativ gemäßigt, wobei Frühling und Herbst nur kurz sind. Die Hauptstadt Helsinki beherbergt einige Sehenswürdigkeiten, wie das Nationalmuseum, den Dom und das Suomenlinna aus dem 18. Jahrhundert, eine Festung, welche vor dem Festland auf mehreren dort liegenden Inseln ruht. Doch am beeindruckendsten für alle Naturliebhaber ist Finnlands Landschaft, die insbesondere im Frühling eine Reise wert ist.

Inselfestung Suomenlinna

Die Inselfestung Suomenlinna vor der Küste Helsinkis wurde 1747 als Verteidigungsanlage gegründet (Bild: Scanrail – Fotolia)

Land der Seen und Moorlandschaften

Finnland hat 35 Nationalparks, welche für jeden Naturliebhaber im Frühling eine einmalige Landschaft zum Entdecken bereithalten. Steile, schroffe Felsen, dichte Mischwälder und beeindruckende Moorlandschaften liegen vor den Toren Helsinkis und warten auf Abenteurer und Entdecker. Wer einmal völlig vom Alltagsstress abschalten will, sollte sich in diese unberührte Natur begeben und hier Entspannung und Besinnung finden.

Wandern, Grillen, Campen – sich in der Natur im Frühling zu bewegen und die blühenden Birken und Gräser zu genießen, ist eine Wohltat für alle, die die Natur Finnlands lieben. Gemütliche Ferienhäuser im Grünen laden zum Entspannen und ausgiebigen Spaziergängen in der Natur ein. Wenn der Schnee geschmolzen ist, scheint das ganze Land mit einem Mal aufzublühen und aufzuatmen. Von Ende Mai bis Anfang August wird es aufgrund der nördlichen Lage kaum richtig dunkel.

Eine Insel in der Stadt

Auf der Insel Korkeasaari mitten in der Hauptstadt Helsinki ist der Zoo der Stadt beheimatet, der definitiv einen Besuch wert ist. Allein die Überfahrt auf einem Schiff ist schon ein Erlebnis. Hier kann der Naturfreund von der Tundra bis zum Regenwald, vom Himalaya bis zur Moorlandschaft nahezu alle Naturlandschaften samt Flora und Fauna entdecken. Es sind mehr als 1000 Pflanzenarten und 150 Tierarten zu bestaunen.

Der Frühling in Finnland ist zwar kurz, aber wunderschön. Es ist oft sonnig und wolkenlos mit Temperaturen von über zehn Grad Celsius, wobei es bereits sehr lange hell ist. Naturliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten und können sogar Ferienhütten mitten im Wald anmieten und so Pilze und Beeren vor der eigenen Tür sammeln.

Eselsbrücken zum Finnisch lernen Zu den Eselsbrücken
Finnische Karte / Karte von Finnland Zum Reiseführer